Veranstaltungen 2018

Das 1 x 1 des Beeren- und Obstbaumschnitts in Theorie und Praxis

Datum: 
Sonntag, 25 März, 2018 - 13:00 bis 17:00
Adresse: 
Dorothea Bauer
Initiative Essbare Stadt Böblingen
Interkultureller Garten Böblingen
Brunnenstr. 32
71032 Böblingen
Beschreibung: 

Der erfolgreiche Obst- und Beerenanbau im eigenen Garten funktioniert dann am besten, wenn Sie auf das geeignete Fachwissen zurückgreifen können. Dieser Kurs zeigt, wie Sie mit gezielten Schnittmassnahmen für gesundes Wachstum und eine leckerer Ernte sorgen können. Bitte Werkzeug mitbringen.

Unkostenbeitrag: 5 Euro

Fachwartin für Obst und Garten Dorothea Bauer

Anmeldung an essbare-stadt-bbatgmx [dot] de erforderlich.

Bau von Nisthilfen

Datum: 
Sonntag, 25 März, 2018 - 13:00
Adresse: 
Freilichtmuseum Beuren Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur
In den Herbstwiesen
72660 Beuren
Beschreibung: 

Unter fachkundiger Anleitung durch Mitglieder des NABU können ab 13:00 Uhr Nisthilfen für Schwalben in der Pädagogikscheuer gebaut werden.

Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung beim Freilichtmuseum erforderlich. Ein Kostenbeitrag von 10 € für Material wird erhoben.

 

Jungbaumschnitt in der Streuobstwiese

Datum: 
Dienstag, 3 April, 2018 - 09:30 bis 16:00
Adresse: 
Freilichtmuseum Beuren Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur
In den Herbstwiesen
72660 Beuren
Beschreibung: 

Kurs für Erwachsene mit Albrecht Schützinger, Fachberater für Obst- und Gartenbau im Landkreis Esslingen.

Frauen-Baumschnittkurs mit der ausgebildeten Baumwartin Gudrun Ruttmann in Burgbernheim

Datum: 
Samstag, 7 April, 2018 - 09:00 bis 15:00
Adresse: 
Stadt Burgbernheim
Rathausplatz 1
91593 Burgbernheim
Beschreibung: 

Der Kurs beginnt um 9.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Burgbernheim mit einem theoretischen Teil. Anschließend wird in den Streuobstwiesen das Erlernte in die Praxis umgesetzt. Ende ist um ca. 15.00 Uhr.
Für die Verpflegung in der Mittagspause ist gesorgt.
Schriftliche Anmeldung bei der Stadt Burgbernheim, Rathausplatz 1, 91593 Burgbernheim bis spätestens 15.01.2018 erforderlich.

Wer macht den besten Most?

Datum: 
Samstag, 7 April, 2018 - 17:00 bis 19:30
Adresse: 
Freilichtmuseum Beuren Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur
In den Herbstwiesen
72660 Beuren
Beschreibung: 

In Kooperation mit dem Obst- und Gartenbauverein Beuren.

Kahlgründer Äbbelwoi Meisterschaft

Datum: 
Freitag, 13 April, 2018 - 19:00 bis 23:00
Adresse: 
Dieter Wissel
Obstwiesenretter Kahlgrund-Spessart
Finkenweg 5
63776 Mömbris-Königshofen
Beschreibung: 

Kahlgründer Äbbelwoi Meisterschaft 2018
Die Obstwiesenretter Kahlgrund-Spessart laden am Freitag den 13. April 2018 nach Mömbris-Königshofen zu dem Kahlgrund Frühjahrsknüller, der 4. Kahlgründer Äbbelwoi Meisterschaft ein.

Gesucht wird der beste Äbbelwoi der Region. Jede/r private Äbbelwoi-Erzeuger/in kann bei der Meisterschaft mit seinem selbstgemachten Apfelwein am Wettbewerb teilnehmen. Natürlich dürfen auch „Nicht-Kahlgründer“ antreten. In den Kategorien „Reine Apfelweine“ und „Apfelweine mit Zusatzfrüchten“ werden die jeweils 3 bestplatzierten „Stöffchen“ prämiert und in der entsprechenden Sparte dem/der besten Wettbewerbsteilnehmer/in der Titel des/der Kahlgründer Äbbelwoimeisters/in 2018 anerkannt. Neben den Urkunden werden auch orginelle Siegerpreise überreicht.
Zugelassen sind zu diesem Wettbewerb erstmals nur noch jeweils 1 reiner Apfelwein und/oder 1 Apfelwein mit Zusatzfrüchten pro Teilnehmer/in. Die Proben, möglichst abgefüllt in braune oder grüne Apfel- bzw. Weinflaschen, können von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr bei der Registrierungsstelle im Veranstaltungsnebenraum abgegeben werden. Die Beurteilung der eingereichten reinen Apfelweine und Apfelweine mit Zusatzfrüchten erfolgt durch eine hochkarätige Jury in 2 getrennten Bewertungen.
Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Haus der Vereine, Krombacher Str. 2 in Mömbris-Königshofen. Kleine Anekdoten rund um den Äbbelwoi lockern die Spannung des Abends bis zur Bekanntgabe der Gewinner auf.
Für die passenden Gaumenfreuden zum Wettbewerbsabend ist mit Obstwiesenretter Äbbelwoi und Streuobstsäften, 3 unterschiedlichen Sorten Handkees mit oder ohne Musik, gescheitem Brot, frisch gebackenen Salzbrezeln und Worscht mit Weck bestens gesorgt. Die Obstwiesenretter freuen sich auf eine rege Beteiligung mit möglichst vielen exzellenten „Stöffchen“- Proben.
Kontakt: Obstwiesenretter Kahlgrund-Spessart, Günter Winter, Tel: 015167221956, www.obstwiesenretter-kahlgrund-spessart.de

Pfropf- und Schnittkurs zur Erhaltung seltener Streuobstsorten

Datum: 
Samstag, 14 April, 2018 - 10:00 bis 12:00
Adresse: 
Freilichtmuseum Beuren Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur
In den Herbstwiesen
72660 Beuren
Beschreibung: 

Praxistipps mit Rudolf Brenkel, Altbach.

Frühjahrsblüte auf der Obstwiese

Datum: 
Samstag, 14 April, 2018 - 14:00 bis 15:30
Adresse: 
Carsten Voigt
Landschaftspflegeverband Traunstein
Papst-Benedikt-XVI.-Platz
83278 Traunstein
Beschreibung: 

Auf einer schönen Obstwiese mit altem Baumbestand lernen wir den Blühaspekt im Frühjahr kennen. Auf der Wiese zeigen uns Schlüsselblumen, Buschwindröschen und andere ihre Pracht. Aber auch die Blüte der Obstbäume, Bestäubungsmechanismen und die Sortenvielfalt auf alten Obstwiesen werden Themen sein.

Bitte festes Schuhwerk mitbringen.

Veranstaltungsort: Tierarztpraxis Dr. Hilgert, Götzingerstraße 110, 83417 Kirchanschöring

»Unsere Gartenschätze« Geschichten vom Jakob Fischer Apfel und Co. – ein Blütenspaziergang zu den alten Sorten

Datum: 
Mittwoch, 18 April, 2018 - 14:00 bis 16:00
Adresse: 
Freilichtmuseum Beuren Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur
In den Herbstwiesen
72660 Beuren
Beschreibung: 

Mit Autorin Felicitas Wehnert, Nürtingen.

Obstbaum Veredelungskurs

Datum: 
Samstag, 21 April, 2018 - 09:00 bis 16:00
Adresse: 
Dieter Wissel
Wissel's mobile Kelterei + Bioland Streuobstbau
Finkenweg 5
63776 Mömbris-Königshofen
Beschreibung: 

Einladung Obstbaum-Veredelungskurs

Ein sortenechter Obstbaum kann nicht aus Kernen gezogen werden, sondern muss mit Reisern (1-jährige Triebe) oder Augen (Knospen) der gewünschten Obstsorte auf Unterlagen (Wildlinge) veredelt werden. Aus eingepflanzten Kernen wächst nicht die identische Obstsorte. Der Hauptzweck der Veredelung ist daher die Bewahrung/Sicherung von Eigenschaften bestimmter Obstsorten und der Sortenerhalt. Obstsorten, die sehr schmackhafte oder besondere Früchte haben, gute jährliche Fruchterträge bringen, oder wenig krankheitsanfällig sind, können so rasch durch das Aufpropfen von Edelreisern auf eine Unterlage vermehrt werden. Sie sind bei einzelnen Veredelungsmethoden bereits nach ca. 2-3 Jahren verfügbar.
Wir bieten daher am Samstag den 21. April 2018 einen Obstbaum- Veredelungskurs mit verschiedenen Veredelungsmethoden an. Wer schon immer wissen wollte, wie „gepfropft“ wird und seinen eigenen Apfel- oder Birnenbaum selbst herstellen möchte, lernt in diesem Kurs das Wissen und das Handwerk von verschiedenen Veredelungsmethoden.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt und wird nach Eingang der Anmeldungen gelistet. Für die Kelterkunden gibt es einen Sonderpreis. Die Einladung mit Kursinhalt- und Ablauf ist im Anhang beigefügt.
Weitere Infos zu den Streuobstbau-Kursen 2017/18 findet Ihr auf der Kelterei Website - www.wissels-mobile-kelterei.de

Seiten

XLS Export