Veranstaltungen 2017

Pfropfkurs zur Erhaltung seltener Streuobstsorten

Datum: 
Samstag, 8 April, 2017 - 10:00
Adresse: 
Freilichtmuseum Beuren
In den Herbstwiesen
Öschelbronner Platz
72660 Beuren
Beschreibung: 

Am Samstag, dem 8. April, findet im Freilichtmuseum in Beuren eine praxisnahe Anleitung für alle an der Erhaltung seltener Obstsorten Interessierten statt. Rudolf Brenkel vom Obst- und Gartenbauverein Altbach wird die Technik des Pfropfens bzw. Veredelns exemplarisch an einem Baum auf dem Gelände des Freilichtmuseums erklären.

Treffpunkt ist der Öschelbronner Platz.

MOSTPRÄMIERUNG IM HOPFENSAAL

Datum: 
Samstag, 8 April, 2017 - 17:00
Adresse: 
Freilichtmuseum Beuren
In den Herbstwiesen
72660 Beuren
Beschreibung: 

»Wer macht den besten Most?«
in Kooperation mit dem Obst- und Gartenbauverein Beuren

Die Mostprämierung mit Mostprobe unter dem Motto „Wer macht den besten Most?“ findet am Samstag, dem 8. April, um 17 Uhr statt. Durchgeführt und fachlich begleitet wird sie vom Obst- und Gartenbauverein Beuren zusammen mit dem Freilichtmuseum. Bei der Veranstaltung im barrierefrei zugänglichen Hopfensaal des Haus aus Öschelbronn werden auch Tipps und Kniffe zur Erzeugung eines guten Mostes ausgetauscht.
Zugelassen sind zur Mostprämierung neben sortenrein vergorenen Erzeugnissen auch Mischungen und außergewöhnliche Kreationen. Wer an der Abendveranstaltung teilnehmen möchte, wird gebeten, zwei Liter des eigenen Mostes abgefüllt in zwei grüne 1-Liter-Flaschen zur Probe mit zu bringen. Weitere Proben des gleichen Teilnehmers sind nicht zugelassen. Die drei besten Erzeugnisse werden prämiert. Die Veranstaltungsteilnehmer, die gleichzeitig die Jury bilden, prüfen Klarheit, Farbe und Geschmack der Proben.

Die Teilnahmegebühr beträgt 5 € pro Person
Pro Person ist nur eine Mostprobe zugelassen.

Blütenwanderung durch Kirschenbäume und Streuobstwiesen um Owen/Teck

Datum: 
Sonntag, 9 April, 2017 - 13:00
Adresse: 
Gertrud Bader
Obst- und Gartenbauvereine Lenninger Tal
Neue Strasse 39
Bahnhof Owen/Teck
73277 Owen
Beschreibung: 

DAS Erlebnis im Frühling ! Das charmante Städtchen Owen begeistert mit blühender Obstlandschaft! Milliarden von Kirschblüten - ein atemberaubendes Bild der Natur beeindruckt und Menschen. Insekten finden Futter im Überfluss und verrichten ihre wertvolle Arbeit. So freuen wir uns schon jetzt auf leckere Kirschen sowie auf andere Obstarten aus Obstanlagen und Streuobstwiesen! Obstbauern bieten Informationen vor Ort, stehen für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.

Auf Tierspurensuche durch die Streuobstwiesen

Datum: 
Mittwoch, 19 April, 2017 - 13:00
Adresse: 
Freilichtmuseum Beuren
In den Herbstwiesen
72660 Beuren
Beschreibung: 

Mit Annika Schröpfer, Freilichtmuseum Beuren
In den Streuobstwiesen im Freilichtmuseum Beuren, dem Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur sind viele Tiere zuhause. Oft verstecken sie sich, schlafen tagsüber oder sind ganz klein. Welche Tiere das wohl sein mögen? Bei der Familienführung am Mittwoch, den 19. April 2017, um 14 Uhr werden die BesucherInnen zu großen und kleinen Detektiven und begeben sich auf die Suche nach deren Spuren. Eine Höhle im alten Obstbaum, eine Feder oder ein durchlöchertes Blatt – wer war hier wohl unterwegs?

Treffpunkt Öschelbronner Platz

Baumschnitt und Baumblüte für Kinder

Datum: 
Freitag, 21 April, 2017 - 14:00 bis 17:00
Adresse: 
Freilichtmuseum Beuren
In den Herbstwiesen
72660 Beuren
Beschreibung: 

Bei der Mitmachaktion für Kinder ist diesmal die Streuobstpädagogin Heiko Schlosser aus Dettingen bei uns zu Gast. Gemeinsam mit den Interessierten geht Sie unterschiedlichen Fragen zu unterschiedlichen Zeiten in der Streuobstwiese auf den Grund. Los geht es mit der Baumblüte und dem Baumschnitt in den Osterferien.

Wie kommen eigentlich die Äpfel und die Kirschen in die Bäume?
Und warum tummeln sich im Frühling so viele Bienen auf den Streuobstwiesen?
Sogar der „Baum Frisör“ hilft den Obstbäumen bei der passenden Frisur!
Bevor das große Blütenfest der Obstbäume beginnt und die ersten geladenen Insekten eintreffen, müssen unbedingt noch ein paar Vorbereitungen getroffen werden.
Wir schauen dem „Baumfrisör“ über die Schulter und bauen Unterkünfte für die wohnungssuchenden Insekten.
Und vielleicht treffen wir ja das Insekt, das die Früchte in die Bäume hängt. Der Kurs eignet sich für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren.

Mitzubringen: Lange Hose, festes Schuhwerk, Kopfbedeckung als Sonnenschutz, Etwas zum Trinken, Falls vorhanden kleine Gartenschere.

Hier gehts zur Voranmeldung: http://www.freilichtmuseum-beuren.de/veranstaltungen/voranmeldung/?vid=1684

 

Zur Kirschblüte ins Hepsisauer Tal

Datum: 
Freitag, 21 April, 2017 - 14:00 bis 17:00
Adresse: 
Schwäbische Landpartie
73266 Bissingen an der Teck
Beschreibung: 

Durch ein weißes Blütenmeer von ca. 40.000 blühenden Kirschbäumen und vielen Frühlingsblumen am Wegesrand genießen wir die ganze Pracht der erwachenden Natur im Frühjahr. Unter den blühenden Kirschbäumen gibt es kulinarische Spezialitäten rund um die Kirsche.
Im idyllisch am Zipfelbach gelegenen Dorf Hepsisau erhalten Sie Einblicke in das Dorfleben früher und heute.

Der Streuobstgürtel im Albvorland gilt als landschaftliche Besonderheit im Biosphärengebiet Schwäbische Alb und war mit ausschlaggebend für diese Auszeichnung.

Durch ein weißes Blütenmeer von ca. 40.000 Kirschbäumen und vielen blühenden Frühlingsblumen am Wegesrand geht’s auf einem Panoramaweg im Biosphären- und Vogelschutzgebiet über die Fluren von Hepsisau mit herrlicher Aussicht ins Tal. Hier kann man die ganze Pracht der Natur genießen.

Unterwegs erfahren die Teilnehmer wie unsere einzigartige Kulturlandschaft im Vogelschutzgebiet und Lebensraum Streuobstwiese entstanden ist.
Im idyllisch am Zipfelbach gelegenen Dorf Hepsisau erhalten Sie Einblicke in das Dorfleben früher und heute.
Vorbei am Backhaus, wo heute noch gebacken wird und der Hepsisauer Dorfkirche mit ihren besonderen – von einem in Hepsisau lebenden Künstler geschaffenen – Fenstern geht’s zum Ausgangspunkt zurück.

Unter den Kirschbäumen gibt’s kulinarische Spezialitäten rund um die Kirsche.

Blütenspaziergang durch die Streuobstwiesen von Münchweier

Datum: 
Samstag, 22 April, 2017 - 15:00 bis 17:30
Adresse: 
Charlotte Götz
Ortsverwaltung Münchweier
Kirchberg 3
77955 Ettenheim
Beschreibung: 

Streuobstwiesen haben eine vielfältige Bedeutung für Naturhaushalt und Landschaftsbild und stellen eine jahrhundertealte Kulturlandschaft dar. Sie sind unverzichtbare Lebensräume für ca. 5000 heimische Tier- und Pflanzenarten und zählen damit zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa. Münchweier besitzt eines der größten zusammenhängende Streuobstwiesenareale des Ortenaukreises. Lernen Sie diese Kulturlandschaft von ihrer schönsten Seite kennen, in großer Blütenpracht. In einer kleinen Sternwanderung werden Sie durch das Areal geführt und haben noch die Gelegenheit, Erzeugnisse von den Streuobstwiesen zu genießen. Hierzu laden Sie der Obst- und Gartenbauverein und die Ortsverwaltung Münchweier ein.
Treffpunkt/Start: Sternwanderung, jeweils geführt
1. Parkplatz Ecke Schuttergasse/Blumenstraße
2. Brogginger Straße, Abzweigung Brucktal
3. Haus Kimmig, Münstertalstraße 2

Kosten: 10 € (Barkasse vor Ort)
Anmeldung erforderlich unter
ovmuenchweieratettenheim [dot] de, Telefon 07822 2206

16. Kirschblütentag in Weilheim an der Teck

Datum: 
Sonntag, 23 April, 2017 - 10:15 bis 14:00
Adresse: 
Verein Stadtmarketing Weilheim e.V.
Marktplatz 6
73235 Weilheim an der Teck
Beschreibung: 

Verbringen Sie einen erlebnisreichen Tag bei sportlicher Aktivität (Wandern, Walking, Radeln usw.) in der Natur und genießen Sie die reichhaltigen Angebote unserer Gastronomen und Vereine im historischen Ambiente des Städtles oder unterwegs.

Treffpunkt auf dem Marktplatz.

Kirschblütenfest

Datum: 
Sonntag, 23 April, 2017 - 11:00
Adresse: 
Musikverein Neuhausen/Erms e.V.
Kelternstraße 44
72555 Metzingen-Neuhausen
Beschreibung: 

Der Musikverein Neuhausen veranstaltet sein Kirschblütenfest in der Inneren Kelter in Neuhausen.
Veranstalter: Musikverein Neuhausen/Erms e.V.

Streuobstwiesen-Wanderung (Exkursion)

Datum: 
Sonntag, 23 April, 2017 - 14:00 bis 17:00
Adresse: 
Mirko Franz
NABU Bad Nauheim
61169 Friedberg
Beschreibung: 

Kirschblüte im Ockstädter Kirschenberg

Beim Ockstädter Kirschenberg handelt es sich um eines der größten zusammenhängenden Streuobstgebiete Hessens.

Neben dem optischen Genuss der blühenden Natur wird es Informationen zur Entstehung der Streuobstwiesen, ihrem ökologischen Wert als vielfältiger Lebensraum, ihren typischen Bewohnern, aber auch den Bedrohungen geben, denen Streuobstwiesen heute ausgesetzt sind.

Ferngläser – soweit vorhanden – und festes Schuhwerk mitbringen

Veranstalter: NABU Bad Nauheim

Treffpunkt: Oberes Ende der Usinger Straße (vor Behindertenhilfe Wetteraukreis), 61169 Friedberg-Ockstadt

Seiten

XLS Export