Aktionstag am 30. September: „Streuobstspaß - packt an!“

Im Markgräflerland können Teilnehmer auf Streuobstwiesen mit anpacken und dabei Neues lernen

Unter dem Motto „Streuobstspaß - packt an!“ lädt die Streuobstinitiative im Kreis Lörrach am 30. September zum Streuobst-Aktionstag ein.

Streuobstwiesen prägen bis heute die Landschaft in Kreis Lörrach und bieten für eine große Vielfalt an Pflanzen und Tieren Lebensraum, etwa für Fledermäuse, den Steinkauz oder auch seltene Orchideen. Mit der Aktion „Streuobstspaß - packt an!“ wollen die Veranstalter Groß und Klein für diese faszinierende Landschaft begeistern und auch ganz praktische Kenntnisse für ihre Pflege vermitteln.

Am Aktionstag sind daher alle interessierten Menschen eingeladen, bei der Pflege von Streuobstwiesen im Markgräflerland mit anzupacken und dabei Neues zu lernen. Die Veranstalter bieten Informationen und praktische Anleitungen zu:

  • Wiesenpflege und Freistellen von Obstbäumen mit Balkenmäher, Traktor, Sense und/oder Schafen
  • Grundlagen der Baumpflege
  • Nisthilfen: Auswahl, Anbringen, Pflege.

Kinder können bei einem „Grünen Klassenzimmer“, bei Aktionen mit Apfelsaftpressen und Spielen mit viel Spaß die Welt der Streuobstwiesen entdecken. Mit einem gemütlichen Vesper klingt der Aktionstag aus.

Ablauf: Alle Teilnehmer treffen sich am 30. September 10 Uhr pünktlich am Sundgauhaus des Trinationalen Umweltzentrums (TRUZ), Mattrain 1, Weil am Rhein. Von dort aus geht es mit Fahrgemeinschaften zu den Aktionen auf die Wiesen. Anfahrt: www.truz.org

Dauer der Aktionen 10 - 15 Uhr. Anschließend sind alle zum gemütlichen Vesper beim Sundgauhaus eingeladen.

Organisation: Landkreis Lörrach, Naturschutzbund (NABU) Kreis Lörrach, Sozialer Arbeitskreis Lörrach, Pomologenverein e. V., Trinationales Umweltzentrum (TRUZ)

Anmeldung: Wer teilnehmen will, wird um Anmeldung bis zum 25. September gebeten. Anmeldung ist möglich per Mail: natureattruz [dot] org. Oder mittels Postkarten, die von den ausgelegten Veranstaltungsflyern abgetrennt werden kann.  

Kontakt im TRUZ für Fragen: 076 21 161 49 71.